Lizenzvereinbarung

Gültig ab 19. April 2018

Wichtig - Sorgfältig lesen!

Diese ISL-Online-Lizenzvereinbarung ("LV") ist eine rechtsgültige Vereinbarung zwischen Ihnen (entweder einer einzelnen Person oder einer juristischen Person) die in diesem Dokument als "Lizenznehmer" bezeichnet wird und ISL Online, in diesem Dokument als "Lizenzgeber" benannt ist. Gegenstand dieser Vereinbarung ist das Softwareprodukt ISL Online (ISL Light, ISL AlwaysOn, ISL Pronto, ISL Groop), einschließlich zugehöriger Medien, gedruckter Materialien und elektronischer Dokumentation ("Softwareprodukt"). Das Softwareprodukt umfasst auch Softwareupdates, Zusatzkomponenten, Webservices und / oder Ergänzungen, die der Lizenzgeber nach dem Datum, an dem der Lizenznehmer eine Erstkopie des Softwareprodukts erhalten hat, zur Verfügung stellen oder zur Verfügung stellen kann, sofern Artikel nicht von einer separaten Lizenzvereinbarung oder Nutzungsbedingungen begleitet werden. Durch das Installieren, Kopieren, Herunterladen, Zugreifen oder anderweitige Verwenden des Softwareprodukts erklärt sich der Lizenznehmer mit den Bedingungen dieser LV einverstanden. Sofern der Lizenznehmer den Bedingungen dieser LV nicht zustimmt, darf das Softwareprodukt nicht installiert oder verwendet werden, es darf auch nicht darauf zugegriffen werden.

Lizenzvereinbarung herunterladen

Softwareproduktlizenz

Das Softwareprodukt ist durch Gesetze und Verträge zum geistigen Eigentum geschützt. Das Softwareprodukt wird lizenziert und nicht verkauft. Das Softwareprodukt ist eine Verbindung mehrerer Softwaremodule ("Module"). Diese LV bezieht sich auf alle Module gleichermaßen, sofern nicht anders angegeben.

Definitionen

Gehosteter Service oder Software as a Service oder SaaS

Geschäftsbeziehung, bei welcher sich der Lizenzgeber verpflichtet, das Softwareprodukt zur Verfügung zu stellen, und der Lizenznehmer sich damit einverstanden erklärt, gemäß der Preispolitik des Lizenzgebers Gebühren zu bezahlen. Bei Verwendung des Softwareprodukts werden die Verbindungen über das Netzwerk der Server hergestellt, die vom Lizenzgeber verwaltet werden.

Serverlizenz

Geschäftsbeziehung, bei welcher der Lizenznehmer eine Lizenz für ISL Conference Proxy Module erwirbt. In diesem Fall können Lizenznehmer das Softwareprodukt auf eigenem Server einrichten. Diese Installation funktioniert unabhängig vom Netzwerk der Server, die vom Lizenzgeber verwaltet werden.

1. GEWÄHRUNG DER LIZENZ

Lizenzierung aktiver Verbindungen

Das Softwareprodukt wird pro aktiver Verbindung über den ISL Conference Proxy lizenziert

Allgemeine Lizenzerteilung für die Installation und Verwendung der 15-tägigen Testversion des gehosteten Service

Um die 15-Tage-Testversion des gehosteten Service zu erhalten, muss der Lizenznehmer sich auf der Webseite des Softwareprodukts registrieren. Der Lizenzgeber stellt eine kostenlose 15-tägige Testversion des gehosteten Service zur Verfügung, die für die Dauer von 15 Tagen nach Aktivierung des Aktivierungsschlüssels verwendet werden kann. Der Lizenznehmer erkennt an und erklärt sich damit einverstanden, dass der Lizenzgeber das Recht hat, eine Anfrage auf eine 15-tägige Testversion des gehosteten Service ohne Erklärung zu verweigern oder auf eine Anfrage nicht zu antworten. Der Lizenznehmer hat Anspruch auf eine kostenlose 15-tägige Testphase des gehosteten Service, und darf die Testversion des gehosteten Dienstes nach Ablauf des Ablaufdatums nicht mehr verwenden – es sei denn, die eine Verlängerung der Teststellung wird vom Lizenzgeber nachweislich bewilligt.

Allgemeine Lizenzgewährung für die Installation und Verwendung einer 30-tägigen Testversion der Serverlizenz

Um die 30-Tage-Testversion des gehosteten Service zu erhalten, muss der Lizenznehmer sich auf der Webseite des Softwareprodukts registrieren. Der Lizenzgeber stellt eine kostenlose 30-tägige Testversion des gehosteten Service zur Verfügung, die für die Dauer von 30 Tagen nach Aktivierung des Aktivierungsschlüssels verwendet werden kann. Der Lizenznehmer erkennt an und erklärt sich damit einverstanden, dass der Lizenzgeber das Recht hat, eine Anfrage auf eine 30-tägige Testversion des gehosteten Service ohne Erklärung zu verweigern oder auf eine Anfrage nicht zu antworten. Der Lizenznehmer hat Anspruch auf eine kostenlose 30-tägige Testphase des gehosteten Service, und darf die Testversion des gehosteten Dienstes nach Ablauf des Ablaufdatums nicht mehr verwenden – es sei denn, die eine Verlängerung der Teststellung wird vom Lizenzgeber nachweislich bewilligt.

Allgemeine Lizenzbewilligung für die Verwendung des gehosteten Dienstes

Bei Erwerb eines PayPerUse-Coupon oder bei Abonnierung des Softwareprodukts darf das Softwareprodukt für den bestimmten Zeitraum und die Anzahl aktiver Verbindungen verwendet werden, wie dies mit dem Lizenzgeber oder einem autorisierten Händler vereinbart wurde.

Allgemeine Lizenzbewilligung zur Installation und Verwendung der Serverlizenz

Durch den Erwerb einer Serverlizenz für das Softwareprodukt kann die erhaltene Version des Softwareprodukts für unbegrenzte Zeit verwendet werden. Es können so viele aktive Verbindungen verwendet werden, wie mit dem Lizenzgeber oder einem autorisierten Händler vereinbart wurden. Es besteht kein Anspruch auf kostenlose Upgrades oder Updates der Software, sofern dies nicht anderweitig vom Lizenzgeber veröffentlicht wurde. Der Lizenzgeber wird den Support für das Produkt mindestens 1 Jahr nach dem Kauf einer Kopie des Softwareprodukts bereitstellen.

Open Source-Richtlinie

Sie erkennen an und stimmen zu, dass dieses Produkt Software enthält, die vom OpenSSL-Projekt zur Verwendung im OpenSSL Toolkit entwickelt wurde, und Sie stimmen der OpenSSL Lizenz zu.

Vorbehalt von Rechten

Alle nicht ausdrücklich gewährten Rechte sind dem Lizenzgeber vorbehalten.

2. BESCHREIBUNG ANDERER RECHTE UND EINSCHRÄNKUNGEN

Kopierschutz

Das Softwareprodukt kann eine Kopierschutztechnologie enthalten, um das nicht autorisierte Kopieren des Softwareprodukts zu verhindern. Es ist illegal, nicht autorisierte Kopien des Softwareprodukts zu erstellen oder die im Softwareprodukt enthaltene Kopierschutztechnologie zu umgehen.

Einschränkungen bei Reverse Engineering, Dekompilierung und Demontage

Das Softwareprodukt darf nicht rückentwickelt, dekompiliert oder disassembliert werden, außer und nur in dem Ausmaß, in dem diese Aktivität ungeachtet dieser Einschränkung ausdrücklich durch diese LV oder anwendbares Recht gestattet ist.

Nutzungsbeschränkungen

Das Softwareprodukt darf nur für die geschäftlichen Zwecke Ihrer juristischen Person verwendet werden. Eine juristische Person unterscheidet sich von einer anderen juristischen Person durch unterschiedliche Steuernummern. Das Softwareprodukt darf nicht weiterverkauft, vertrieben oder unterlizenziert oder für die Entwicklung, Produktion oder Vermarktung eines Dienstes oder Produkts verwendet werden, der dem Softwareprodukt im Wesentlichen ähnlich ist. Das Softwareprodukt darf nicht in einer Weise verwendet werden, die Webseiten, das Softwareprodukt selbst, oder die mit dem Softwareprodukt verbundenen Netzwerke beschädigen, deaktivieren, überlasten oder anderweitig beeinträchtigen könnte.

Support-Services

Der Lizenzgeber kann Support-Services im Zusammenhang mit dem Softwareprodukt ("Support Services") zur Verfügung stellen. Jeder ergänzende Softwarecode, der als Teil der Support Services zur Verfügung gestellt wird, gilt als Teil des Softwareprodukts und unterliegt den Bedingungen dieser LV. Der Lizenznehmer erkennt an und erklärt sich damit einverstanden, dass der Lizenzgeber technische Informationen verwenden darf, die vom Lizenzgeber als Teil der Support-Services für seine Geschäftszwecke dem Lizenzgeber zur Verfügung stellt, einschließlich für die Produktunterstützung und -Entwicklung. Der Lizenzgeber wird solche technischen Informationen nicht in einer Form verwenden, die den Lizenznehmer persönlich identifiziert.

Beendigung

Unbeschadet anderer Rechte kann der Lizenzgeber diese LV kündigen. In diesem Fall muss der Lizenznehmer alle Kopien des Softwareprodukts mitsamt allen seinen Bestandteilen vernichten.

3. DIENSTLEISTUNGSVERPFLICHTUNG (SLA)

Der Lizenzgeber verpflichtet sich, schnelle und zuverlässige Dienste anzubieten. Details können im Service Level Agreement (SLA) nachgelesen werden.

4. UPGRADES

Um ein als Upgrade gekennzeichnetes Softwareprodukt verwenden zu dürfen, muss der Lizenznehmer ordnungsgemäß zur Nutzung des zum Upgrade vorgesehenen Softwareproduktes lizenziert sein. Ein als Upgrade gekennzeichnetes Softwareprodukt ersetzt oder ergänzt (und deaktiviert möglicherweise) das Produkt, das die Grundlage für Ihre Berechtigung für das Upgrade bildet. Das resultierende aktualisierte Produkt darf nur in Übereinstimmung mit den Bedingungen dieser LV verwendet werden.

5. GEISTIGE EIGENTUMSRECHTE

Alle Rechte an Titeln und geistigem Eigentum in und am Softwareprodukt (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Bilder, Fotos, Animationen, Video, Audio, Musik, Text und Applets, die in das Softwareprodukt integriert sind), den begleitenden gedruckten Materialien und allen Kopien des Softwareprodukts sind Eigentum des Lizenzgebers oder seiner autorisierten Händler. Alle Rechte an Titeln und geistigem Eigentum, die nicht im Softwareprodukt enthalten sind, auf die jedoch durch die Verwendung des Softwareprodukts zugegriffen werden kann, sind Eigentum der jeweiligen Inhaltseigentümer und können durch geltendes Urheberrecht oder andere Gesetze und Verträge über geistiges Eigentum geschützt sein. Diese LV gewährt keinerlei Rechte zur Nutzung solcher Inhalte oder Rechte in Verbindung mit Marken oder Dienstleistungsmarken des Lizenzgebers.

6. SICHERUNGSKOPIE

Es darf eine Kopie des Softwareprodukts nur zu Sicherungs- oder Archivierungszwecken erstellt werden. Außer wie in dieser LV ausdrücklich vorgesehen, dürfen keine Kopien des Softwareprodukts oder der gedruckten Materialien erstellt werden, die dem Softwareprodukt beigefügt sind.

7. ANWENDBARES RECHT

Bei Erwerb des Softwareproduktes direkt vom Lizenzgeber unterliegt diese LV den Gesetzen und Statuten der Republik Slowenien. Wenn das Softwareprodukt von einem autorisierten Händler des Lizenzgebers außerhalb der Republik Slowenien erworben wurde, kann örtliches Recht zur Anwendung kommen.

8. EINGESCHRÄNKTE GEWÄHRLEISTUNG

Der Lizenzgeber gewährleistet, dass das Softwareprodukt für einen Zeitraum von neunzig (90) Tagen ab dem Datum des Empfangs im Wesentlichen den Begleitmaterialien entspricht. Bei Mängeln, die nach Ablauf von neunzig (90) Tagen entdeckt wurden, gibt es keinerlei Gewährleistung oder Bedingung. Einige Bundesstaaten / Gerichtsbarkeiten erlauben keine Beschränkungen, wie lange eine implizierte Gewährleistung oder Bedingung dauert, daher gelten in solchen Fällen die obigen Einschränkungen möglicherweise nicht. Jegliche Ergänzungen oder Aktualisierungen des Softwareprodukts, (falls vorhanden) Servicepakete oder Hotfixes, die nach Ablauf der neunzig (90) Tage eingeschränkten Gewährleistungszeit zur Verfügung gestellt werden, unterliegen keiner ausdrücklichen, stillschweigenden oder gesetzlichen Gewährleistung oder Bedingung. Beschränkung auf Rechtsmittel; keine Folgeschäden oder andere Schäden. Der Lizenznehmer ist nicht zu Schadensersatz berechtigt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Folgeschäden, wenn das Softwareprodukt die beschränkte Gewährleistung von ISL Online nicht erfüllt, selbst wenn ein Rechtsmittel gegenüber seinem wesentlichen Zweck versagt. Exklusives Rechtsmittel des Lizenznehmers. Die gesamte Haftung vom Lizenzgeber und seiner autorisierten Händler und ausschließlicher Rechtsbehelf des Lizenznehmers sind (a) die Rückerstattung des bezahlten Preises (sofern anwendbar) für das Softwareprodukt oder (b) die Reparatur oder der Ersatz des Softwareprodukts, welches diese eingeschränkte Gewährleistung nicht erfüllt hat und mit einer Kopie des Kaufbelegs an ISL Online oder seinen autorisierten Wiederverkäufer zurückgeschickt wurde. Der Lizenznehmer erhält die vom Lizenzgeber gewählte Abhilfe kostenlos, mit der Ausnahme, dass dieser für eventuell zusätzlich anfallende Kosten selbst aufkommt (z. B. Kosten für den Versand des Softwareprodukts an den Lizenzgeber). Diese beschränkte Gewährleistung ist ungültig, wenn der Ausfall des Softwareprodukts durch Unfall, Missbrauch, falsche Anwendung, anormalen Gebrauch oder einen Virus verursacht wurde. Für jedes Ersatz-Softwareprodukt wird eine Gewährleistung für den Rest der ursprünglichen Gewährleistungszeit oder für dreißig (30) Tage gewährt, je nachdem, welcher Zeitraum länger ist. Um eine Abhilfemaßnahme auszuüben, muss sich der Lizenznehmer an den Lizenzgeber oder dessen für sein Land zuständigen autorisierten Händler wenden.

9. HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die oben aufgeführte beschränkte Gewährleistung ist die einzige ausdrückliche Gewährleistung, die dem Lizenznehmer gewährt wird, und wird anstelle jedweder anderer ausdrücklicher Gewährleistungen in Dokumentationen oder Verpackungen (falls vorhanden) gewährt. Mit Ausnahme der beschränkten Gewährleistung und soweit dies nach geltendem Recht statthaft ist, stellen ISL Online und seine Lieferanten die Software und Support-Dienste (falls verfügbar) in der vorliegenden Form mit allen Mängeln (wenn vorhanden) zur Verfügung und lehnen hiermit alle anderen ausdrücklichen oder stillschweigenden Gewährleistungen und Bedingungen oder gesetzlich vorgeschrieben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf jegliche implizierten Gewährleistungen, Pflichten oder Bedingungen der Marktgängigkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck, der Genauigkeit oder Vollständigkeit von Antworten, der Ergebnisse, der fachmännischen Durchführung, der Virenfreiheit und des Fahrlässigkeitsausschlusses, alles in Bezug auf die Software und die Bereitstellung oder Unterlassung von Support-Diensten, ab. Auch gibt es keine Gewährleistung oder Bedingung des Eigentums, ungestörten Genusses, ungestörten Besitzes, Dokumentationsübereinstimmung oder Nichtverletzung in Bezug auf die Software.

10. AUSSCHLUSS VON ZUFÄLLIGEN, FOLGE- UND ANDEREN SCHÄDEN

Soweit nach geltendem Recht statthaft, haftet der Lizenzgeber oder seine autorisierten Händler in keinem Fall für jedwede besonderen, zufälligen, indirekten oder Folgeschäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Schadenersatz für entgangenen Gewinn oder vertraulichen oder sonstigen Informationen, für Betriebsunterbrechung, für Personenschäden, für Verlust von Privatsphäre, für die Nichterfüllung von Pflichten - einschließlich jedweder gesetzlicher Pflichten, Treuepflicht oder Pflicht zur Wahrung angemessener Sorgfalt, für Fahrlässigkeit und sonstige finanzielle oder sonstige Verluste), die sich aus oder in irgendeiner Weise im Zusammenhang mit der Nutzung oder Unfähigkeit der Nutzung des Softwareprodukts ergeben, der Bereitschaft oder Unterlassung der Bereitstellung von Support-Diensten oder anderweitig unter oder in Verbindung mit einer Bestimmung dieser LV, auch im Falle von Verschulden, unerlaubter Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit), eine verschuldensunabhängige Haftung, Vertragsbruch oder Garantieverletzung vom Lizenzgeber oder eines autorisierten Händlers und selbst dann, wenn der Lizenzgeber oder ein autorisierter Händler auf die Möglichkeit solcher Schäden hingewiesen wurde.

11. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG UND RECHTSBEHELFE

Ungeachtet von Schäden, die dem Lizenznehmer aus irgendeinem Grund entstehen (einschließlich, ohne Einschränkung, aller oben genannten Schäden und aller direkten oder allgemeinen Schäden), ist die gesamte Haftung vom Lizenzgeber und seinen autorisierten Händlern gemäß den Bestimmungen dieser LV und des exklusiven Rechtsmittels für alle vorstehenden Bestimmungen (außer für ein vom Lizenzgeber in Bezug auf einen Verstoß gegen die eingeschränkte Gewährleistung gewähltes Reparatur- oder Ersatzmaterial) auf die Höhe des vom Lizenznehmer für die Software tatsächlich gezahlten Betrags beschränkt.

12. GESAMTE VEREINBARUNG

Diese LV (einschließlich aller Ergänzungen oder Zusätze zu dieser LV, die im Lieferumfang des Softwareprodukts enthalten sind) stellt die gesamte Vereinbarung in Bezug auf das Softwareprodukt und die Supportdienste (sofern vorhanden) zwischen beiden Parteien dar und ersetzt alle früheren oder gleichzeitigen mündlichen oder schriftlichen Mitteilungen, Vorschläge und Zusicherungen in Bezug auf das Softwareprodukt oder einen anderen Gegenstand dieser LV. Sofern Bestimmungen von Richtlinien oder Programmen für Support-Dienste des Lizenzgebers im Widerspruch zu den Bestimmungen dieser LV stehen, haben die Bestimmungen dieser LV Vorrang.

13. VERANTWORTUNG FÜR DEN INHALT IHRER KOMMUNIKATION

Der Lizenznehmer erklärt sich damit einverstanden, dass er allein für den Inhalt aller visuellen, schriftlichen oder akustischen Mitteilungen verantwortlich ist, die er mit Hilfe des Softwareprodukts überträgt. Der Lizenznehmer erklärt sich ferner damit einverstanden, das Softwareprodukt nicht zu verwenden, um Nachrichten oder Materialien zu verbreiten, die belästigend, beleidigend, bedrohend, obszön oder unanständig sind, die geistigen Eigentumsrechte einer Partei verletzen oder anderweitig rechtswidrig sind, die zivilrechtliche Haftung begründen würden, die Handlungen darstellen oder fördern, welche nach einem anwendbaren Recht oder einer Verordnung eine Straftat darstellen könnten. Obwohl der Lizenzgeber für solche Mitteilungen nicht verantwortlich ist, kann er solche Mitteilungen, soweit diese ihm bekannt werden, jederzeit ohne Vorankündigung löschen.

14. ÄNDERUNGEN

Wir behalten uns das Recht vor, die Lizenzvereinbarung jederzeit zu ändern oder zu ergänzen. Alle Änderungen werden zusammen mit dem Datum des Inkrafttretens auf unserer offiziellen Webseite veröffentlicht. Wir empfehlen Ihnen, unsere offiziellen Webseiten regelmäßig zu besuchen, um über Änderungen rechtzeitig informiert zu sein. Sollten die Änderungen Ihre Rechte oder Pflichten wesentlich verändern, werden wir uns nach besten Kräften bemühen, Sie über die Änderung zu informieren. Eine fortgehende Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen nach dem Inkrafttreten der überarbeiteten Lizenzvereinbarung wird derart interpretiert, dass Sie die aktuelle Version dieser Lizenzvereinbarung gelesen und verstanden haben und ihr zustimmen.